Ärzte Zeitung, 13.11.2008

Fundsache

Bombendrohung: "Geh, such sie!"

Nach einer Bombenwarnung musste eine rumänische Klinik evakuiert werden: Ein Mönch hatte einen Streich spielen wollen.

Der 20-jährige Adrian Radolescu, Priester im Kloster Roamnesti in Rumänien, wusste seinen Ordensbruder im Krankenhaus in Timisoara. Er rief dort an und sagte, er habe eine Bombe im Gebäude versteckt. Als ihn ein Klinikangestellter fragte, wo sie sei, antwortete er bloß: "Geh und such sie!"

Wie die Nachrichtenagentur Ananova berichtet, wurde daraufhin die Klinik evakuiert und von Spürhunden durchsucht. Als die Polizei den Anruf zurückverfolgte, kam sie Radolescu auf die Schliche. Der Mönch muss die Kosten für den Einsatz tragen. "Er hat sich entschuldigt, so viele Leute geängstigt zu haben", sagte ein Polizeisprecher. (Smi)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Epidemiologische Kaffeesatzleserei?

Verursacht oder verhindert der Konsum von Kaffee Krankheiten? Die Klärung solcher Fragen zur Ernährung ist methodisch ein richtiges Problem. mehr »

Trotz Budgetierung gute Chancen auf Mehrumsatz

Seit vier Jahren steht das hausärztliche Gespräch als eigene Leistung im EBM (03230) . Immer wieder ist daran herumgeschraubt worden. mehr »

Erstmals bekommt ein Kind zwei Hände verpflanzt

Ein achtjähriger Junge mit einer tragischen Krankheitsgeschichte bekommt zwei neue Hände. Die Op ist ein voller Erfolg: Anderthalb Jahre später kann er schreiben, essen und sich selbstständig anziehen. mehr »