Ärzte Zeitung, 19.02.2009

Fundsache

Der Kühlschrank als Feuerstelle

In Österreich hat ein kurzsichtiger Bauer sein Haus in Brand gesteckt - weil er den Kühlschrank mit dem Ofen verwechselt hat. Adolf Maier aus Angerberg in Tirol ist 87 Jahre und schwer kurzsichtig. Als er kürzlich die Kühlschranktür offen stehen ließ, wunderte er sich zunächst, warum es in seiner Wohnküche so kalt wurde. Kurz darauf beschloss er, im Ofen, der dummerweise direkt neben dem Kühlschrank steht, ein Feuer zu machen. "Ich legte Feueranzünder und Holzscheite in das, was ich für den üblichen Platz hielt, und plötzlich war da überall Rauch", erzählt der Rentner. "Als ich das Streichholz anzündete, dachte ich noch, das ist ganz schön kalt - jetzt weiß ich, warum." Einem Bericht der Nachrichtenagentur Ananova zufolge versprach der Rentner den Feuerwehrleuten, die den Brand löschten, dass er sich in naher Zukunft endlich eine neue Brille zulegen werde. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Was schützt wirklich vor der prallen Sonne?

Auch beim Sonnenschutz setzen immer mehr Menschen auf Naturprodukte. Forscher haben die Schutzwirkung von Samen und Ölen untersucht - mit zwiegespaltenem Ergebnis. mehr »

"Abwarten und Teetrinken geht nicht mehr"

Unser London-Korrespondent Arndt Striegler beobachtet die Brexit-Verhandlungen hautnah - und ist verwundert über die May-Regierung, während die Ärzte immer mehr in Panik verfallen. mehr »

Pflege bleibt Problembereich

Der Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen ist 2016 drastisch zurückgegangen. Die erweiterten Kontrolloptionen der Leistungsträger müssen aber erst noch Wirkung zeigen. mehr »