Ärzte Zeitung, 03.12.2009

Fundsache

Halleluja, holt mich hier raus!

George Hudson (80) aus Cranbrook in Kent saß hilflos auf einer Patienten-Toilette im Kent and Sussex Hospital in Tunbridge Wells und konnte sich nicht mehr bewegen. Der Grund: eine Hüftoperation. "Ich zog an der roten Notfallleine, aber die funktionierte nicht", wird Hudson im britischen "Daily Telegraph" zitiert.

"Was mache ich jetzt", habe er sich gefragt und sei dann auf die rettende Idee gekommen: "Ich muss singen!"

Seit seinem 27. Lebensjahr ist Hudson aktives Mitglied eines großen Kirchenchores. Er habe sich für "Halleluja" aus Händels "Messias" entschieden, "weil das auch gut in die Weihnachtszeit passt." Der Gesang schallte über den Krankenhausgang und blitzschnell wurde Hudson aus seiner misslichen Lager befreit. Dem Klinikpersonal will er keine Schuld geben. "Die tun mir leid, die müssen hart schuften." (fuh)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Psychotherapie-Richtlinie steht vor holprigem Start

16:10 Der Start der neuen Psychotherapie-Richtlinie am 1. April löst bei den Beteiligten keine Begeisterung aus. Die Kritik überwiegt. Lesen Sie die aktuellen EBM-Ziffern. mehr »