Ärzte Zeitung, 19.04.2010

Fundsache

"Ich dachte, die hätten keine Asche"

Die Aschewolke des isländischen Vulkans hat nicht nur ein bislang einmaliges Chaos im Luftverkehr ausgelöst, sondern auch den schwarzen Humor vieler Menschen beflügelt. Eine Auswahl des Internet-Dienstes Twitter:

"Eilmeldung: Die Isländer stellen den Vulkan erst wieder ab, wenn ihnen ihre Schulden erlassen werden."

"Konflikt ziwschen Island und UK eskaliert, Island greift mit geothermischen Waffen an."

"Und ich dachte, die Isländer hätten gar keine Asche mehr."

"Gewerkschaft Cockpit solidarisiert sich mit dem Vulkan. Ihr Sprecher: Wir verfolgen die selben Ziele."

"Island total pleite. Aber muckelig warm. Die Heizung bräuchte allerdings mal einen Rußpartikelfilter."

"Tarifeinigung bei den Fluglotsen - die bekommen jetzt mehr Asche." (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3194)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So schädlich fürs Herz wie Cholesterin

Depressionen steigern bei Männern das Risiko fürs Herz ähnlich stark wie hohe Cholesterinwerte oder Fettleibigkeit. Das ergab eine aktuelle Analyse der KORA-Studie. mehr »

Den Berg im eigenen Tempo erklimmen

Medizinstudentin Solveig Mosthaf fühlt sich im Studium manchmal, als würde sie einen steilen Berg hinauf kraxeln. Sie wünscht sich mehr Planungsfreiheit – und die Möglichkeit, eigene Wege zu gehen. mehr »

Positive HPV-Serologie bringt bessere Prognose

Bei Patienten mit Kopf-Hals-Tumor ist eine positive HPV-16-Serologie mit einem verbesserten Überleben assoziiert. Das bestätigt jetzt eine US-Studie. Demnach liegt die Wahrscheinlichkeit für ein Fünf-Jahres-Überleben sogar 67 Prozent höher. mehr »