Ärzte Zeitung, 03.11.2010

Fundsache

Immobilien-Haie? Nicht unter Tage!

Wohnung zu klein, Immobilienpreise zu hoch - was tun? Ein Chinese hat sich eine neue Wohnung unter Tage gebuddelt. Der pensionierte Bergarbeiter Chen Xinnian lebt in einer Armengegend in Zhengzhou, der Hauptstadt der Provinz Henan. Weil er sich eine neue, größere Wohnung nicht leisten kann, begann er vor vier Jahren, unter seiner Hütte einen Stollen zu graben. Jeden Tag schuftet der heute 64-Jährige zwischen vier und fünf Stunden und hat bereits 50 Kubikmeter Erde an die Oberfläche geschafft.

Inzwischen ist sechs Meter unter der Erde ein neues, zehn Quadratmeter großes Zimmer entstanden, in dem Chen und seine Frau herrlich entspannen können, wie er sagt. Das Zimmer, berichtet die offizielle Website der chinesischen Regierung, sei im Sommer kühl, im Winter warm und zudem erdbebensicher. Die Behörden erheben keinen Einspruch. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3194)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »