Ärzte Zeitung, 22.03.2011

Fundsache

Turnlehrer verliert gegen Krokodil

Ein englischer Lehrer hat sich mit einer kuriosen Entschuldigung krank gemeldet: Er sei von einem Krokodil gebissen worden.

Turnlehrer Scott Brand gibt Unterricht an der Cumnor House School in Haywards Heath. Wie die "Daily Mail" berichtet, war der 21-Jährige jüngst mit Freunden in Zimbabwe. Sie hätten am Kariba-See gesessen und Bier getrunken, erzählt Brand. Irgendwann seien sie der Idee verfallen, mit Krokodilen zu ringen. "Ich sah ein etwa ein Meter zwanzig langes Krokodil, sprang ins Wasser und grabschte nach ihm. Es ging auf mich los und biss mir in den linken Arm." Brand riss sich los und entkam an Land, wo er Wodka über die Wunde goss. Wenig später schwoll sein Arm an. Der leichtsinnige Lehrer musste daheim zum Arzt. An seiner Schule wird er jetzt in Anlehnung an den Filmhelden Mick "Crocodile" Dundee genannt. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Versorgungswerke sitzen auf 184 Milliarden Euro

Auf die Frage nach der Leistungsfähigkeit der Versorgungswerke tut sich die Bundesregierung mit dem Blick in die Glaskugel schwer. Die Anzahl der Rentenempfänger werde wohl weiter deutlich zunehmen. mehr »