Ärzte Zeitung, 25.08.2011

Fundsache

Im Rückwärtsgang über die Autobahn

Ein Belgier, dessen Frau an einer Raststätte in Kroatien ihre Tasche hatte liegen lassen, wollte das wertvolle Stück auf dem schnellsten Weg wieder zurückholen. Kurzerhand legte er den Rückwärtsgang ein und düste dreißig Kilometer lang entgegen dem Strom - auf der Autobahn!

Der 55-jährige war mit seiner Frau auf der Schnellstrecke zwischen Zagreb und Belgrad unterwegs, wie die Zeitung "Croatian Times" berichtet. Auf einer Raststätte unterlief seiner Gattin das Missgeschick mit der Tasche, in der sie ihre Papiere aufbewahrte, ohne die eine Weiterreise für das Paar nicht in Frage kam.

Also startete der Belgier zu seiner unkonventionellen Tour, die die Polizei in der Nähe der Ortschaft Stitar stoppte. Gegen den Mann sei ein Verfahren wegen Verstoßes gegen die Straßenverkehrsordnung eingeleitet worden, teilten die kroatischen Behörden. mit. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3194)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Was neue Onkologika den Patienten tatsächlich bringen

Ist das Glas halb voll oder halb leer? Neue Onkologika haben die Überlebenszeit von Krebspatienten in den vergangenen zwölf Jahren im Schnitt um 3,4 Monate verlängert. Dieser Vorteil geht oft zulasten der Sicherheit. mehr »

Kassen und KBVdrücken aufs Tempo

Bisher trat die Selbstverwaltung bei der Digitalisierung eher als Bremser auf. Bei den Formularen geben KBV und Kassen jetzt Gas: Im Juli kommt der digitale Laborauftrag. mehr »

"Weiterbildung auch mit Kind zügig möglich - im Verbund!"

Eine strukturierte Weiterbildung, die auch mit Elternzeit nur sechs Jahre dauert? Das ist möglich, sagt Dr. Sandra Tschürtz. Die angehende Allgemeinmedizinerin steht vor ihrer Facharztprüfung – und blickt für die "Ärzte Zeitung" auf ihre Zeit in einem Weiterbildungsverbund zurück. mehr »