Ärzte Zeitung, 30.11.2010

Psychologie

Cyberspace - Chance oder Risiko?

Cyberspace - Chance oder Risiko?

Fast jeder dritte 15-Jährige verbringt drei Stunden am Tag mit Computerspielen. Als "Digital Natives" sind sie präsent auf Facebook, publizieren Videos auf Myspace und posten in Blogs. In der öffentlichen Debatte um jugendliche Gewalt wird dieser Mediennutzung oft ein hohes Aggressionspotenzial zugesprochen.

Besteht dieser Zusammenhang tatsächlich? Welche Formen medialer Gewalt gibt es, und wie können Eltern und Lehrer junge Menschen davor schützen? "Orte der Wirklichkeit - Über Gefahren in medialen Lebenswelten Jugendlicher" ist das große umfassende Fachbuch zu dieser Thematik.

Die Herausgeber Dr. Frank Robertz (Kriminologe) und Ruben Wickenhäuser (Historiker und Autor) sind tätig für das Institut für Gewaltprävention und angewandte Kriminologie, Berlin.

Robertz, Frank J.; Wickenhäuser, Ruben P.; Springer 2010., 1. Aufl., Geb., 232 S., 70 Abb. in Farbe, 39,95 Euro, ISBN 978-3-642-02511-2

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »