Ärzte Zeitung, 09.09.2011

Sozialmedizin

Gutachten - fair und sachgerecht

Gutachten - fair und sachgerecht

Die sozialmedizinische Begutachtung ist Grundlage von Entscheidungen über Anträge zur Rehabilitation oder Erwerbsminderungsrente in der gesetzlichen Rentenversicherung.

Als Standardwerk der sozialmedizinischen Begutachtung nimmt das vorliegende Werk in seiner 7. Auflage in einem allgemeinen Teil Bezug auf den Gutachterbegriff, die Inhalte der Begutachtung, die formalen und rechtlichen Rahmenbedingungen sowie die Qualitätssicherung der Begutachtung in der gesetzlichen Rentenversicherung.

In einem speziellen Teil werden krankheitsbezogen Hinweise zur sozialmedizinischen Begutachtung gegeben.

Dem Gutachter werden einheitliche Beurteilungskriterien an die Hand gegeben. Damit zielt das Buch darauf ab, Transparenz zu fördern und eine Gleichbehandlung der Versicherten zu gewährleisten.

Deutsche Rentenversicherung Bund (Hrsg.): Sozialmedizinische Begutachtung für die gesetzliche Rentenversicherung .7., 2011, XX, 720 S. 10 Abb. Geb., 69,95 Euro. ISBN 978-3-642-10249-3.

Topics
Schlagworte
Buchtipp (259)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »