Ärzte Zeitung, 09.06.2004

Warnung vor Salmonellen

BERLIN (dpa). Nach Salmonellen-Infektionen in mehreren Regionen Deutschlands warnt das Berliner Bundesinstitut für Risikobewertung vor dem Verzehr roher Hackfleischprodukte.

In den vergangenen Wochen seien in mehreren Bundesländern gehäuft Infektionen durch seltene Salmonellentypen aufgetreten, teilte das Institut mit. Die Erkrankten hätten zuvor rohes Schweine-Hackfleisch gegessen.

Das Institut rät in der warmen Jahreszeit dazu, Fleisch mindestens für zehn Minuten auf 70 Grad zu erhitzen und auf Speisen mit rohen Eiern zu verzichten.

Salmonellen-Erkrankungen führen oft zu schwerem Durchfall und Fieber.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Turbo für die richtige Blutfett-Mischung

Die kardiovaskulären Effekte einer mediterranen Ernährungsweise könnten (auch) über eine Modifikation des HDL-Cholesterins vermittelt werden. Zumindest deutet eine Analyse in diese Richtung. mehr »

Pillenrezept bleibt abrechenbar

Wiederholungsrezepte sind im EBM eher ein Minusgeschäft. Meist sind sie mit der Versichertenpauschale abgedeckt. Das gilt aber nicht bei der Rezeptierung von Kontrazeptiva. mehr »

Kassen fahren 2016 bessere Finanzergebnisse ein

Das Plus bei Ersatzkassen fällt geringer aus als erwartet, Innungskrankenkassen bleiben weiter im Minus. mehr »