Ärzte Zeitung, 06.12.2004

Anis, Zimt und Nelken sorgen für Wohlbefinden

FRANKFURT/MAIN (ddp). Anis, Zimt, Nelken, Kardamom und Koriander in Lebkuchen, Plätzchen, Bratäpfeln, Punsch oder Glühwein sorgen in der Adventszeit für eine weihnachtliche Stimmung. Da auch der Körper auf vielerlei Weise von den positiven Wirkungen der aromatischen Zutaten profitiert, empfiehlt die Verbraucherzentrale Hessen, die Gewürze das ganze Jahr über zu verwenden.

Das ätherische Anisöl wirkt krampflösend in Magen und Darm und ist daher gegen Blähungen hilfreich. Wegen seiner schleimlösenden Wirkung wird es in der Medizin auch als mildes Erkältungsmittel eingesetzt. Kardamom verfeinert den Geschmack, wirkt appetitanregend und fördert die Verdauung. Koriander lindert Magenkrämpfe und hilft gegen Völlegefühl. Zimtöl wirkt antibakteriell, hemmt das Pilzwachstum und fördert die Darmfunktionen, berichtet die Zentrale.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Importierte Infektionen führen leicht zu Diagnosefehlern

Wann muss ein Arzt für eine Fehldiagnose gerade stehen? In einem aktuellen Fall entschied das Oberlandesgericht Frankfurt gegen einen Arzt. mehr »