Ärzte Zeitung, 09.05.2005

Paul-Gerson-Unna-Preis zum zehnten Mal verliehen

Forscher aus Kiel, Berlin und La Jolla ausgezeichnet

NEU-ISENBURG (eb). Der diesjährige, 10. Paul-Gerson-Unna-Preis wurde für Forschungsarbeiten aus dem Gebiet "Endogene Schutzsysteme der Haut" verliehen.

Ausgezeichnet wurden Privatdozentin Dr. Regine Gläser und Dr. Jürgen Harder vom Universitätsklinikum Schleswig-Holstein in Kiel sowie Professor Christos Zouboulis von der Charité in Berlin und Dr. Philippe Georgel vom Scripps Institute in La Jolla in Kalifornien.

Gläser und Harder haben das Hautprotein Psoriasin (S100A7) erforscht, Zouboulis und Georgel Infektionen mit Staphylokokken.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »