Ärzte Zeitung, 15.12.2006

Paul-Ehrlich-Preis für Biochemiker

FRANKFURT AM MAIN (dpa). Die beiden Biochemiker Professor Ada Yonath vom Weizmann Institut der Wissenschaften in Rehovot in Israel und Professor Harry Noller von der Universität von Kalifornien in Santa Cruz werden den Paul-Ehrlich- und Ludwig-Darmstaedter-Preis 2007 erhalten.

Das teilte die Paul Ehrlich-Stiftung am Dienstag mit. Sie werden damit für ihre Beiträge zur Erforschung der Ribosomen geehrt. Die Arbeiten der beiden 67 Jahre alten Wissenschaftler führten nach Meinung der Experten-Jury "zu wesentlichen Erkenntnissen zur Struktur und Funktion von Ribosomen" und verhalfen zum besseren Verständnis der menschlichen Proteinbiosynthese.

Die Auszeichnung ist einer der international renommiertesten und mit 100 000 Euro höchstdotierten Medizinpreise und soll am 14. März 2007, dem Geburtstag von Paul Ehrlich (1854 bis 1915), in der Frankfurter Paulskirche verliehen werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »