Ärzte Zeitung, 02.05.2012

Highlights 1992

Demenz wird zur Zeitbombe

Demenz wird zur Zeitbombe

Basel, 15. April 1992. Die Zahl der an Demenz erkrankten Menschen wird ähnlich wie die der über 65-Jährigen bis zum Jahr 2012 um rund 25 Prozent steigen, prognostiziert Professor Dr. Hans Hoffmeister vom Institut für Sozialmedizin des Bundesgesundheitsamtes.

Nach Schätzung des Kieler Instituts für Gesundheits-System-Forschung kostete Demenz bereits 1987 etwa 27 Milliarden DM.

Die Schwierigkeit: 690.000 Demenzkranke werden zu Hause gepflegt, die meisten Kosten nicht erfasst. In Pflegeheimen werden 160.000 Betroffene versorgt.

Topics
Schlagworte
30 Jahre Ärzte Zeitung (708)
Krankheiten
Demenz (2967)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Abstimmung über Trumps Gesundheitsreform verschoben

Die Republikaner haben nicht genügend Stimmen für die Abschaffung von "Obamacare" zusammen, verschieben die Abstimmung im Kongress. Trump muss warten - das kann ihm nicht schmecken. Aber das Weiße Haus macht Druck. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »