Ärzte Zeitung, 02.05.2012

Highlights 1992

Blüm setzt die Pflege durch

Blüm setzt die Pflege durch

Bonn, 1. Juli 1992. Die Koalition einigt sich auf die Modalitäten zur Finanzierung der geplanten Pflegeversicherung.

Bundesarbeitsminister Norbert Blüm setzt sich mit seinem Konzept einer umlagefinanzierten Versicherung gegen die FDP durch, die eine kapitalgedeckte Versicherung präferiert hat.

Der Beitragssatz soll bei 1,7 Prozent liegen. Aufgrund der Belastung der Arbeitgeber mit rund 10,7 Milliarden DM soll es eine Kompensationsregelung geben.

Wer nicht gesetzlich krankenversichert ist, muss eine private Pflegeversicherung nachweisen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »