Ärzte Zeitung, 02.05.2012

Köpfe hinter der "Ärzte Zeitung"

Anno Fricke

Anno Fricke

Anno Fricke, Redakteur im Hauptstadtbüro

Anno Fricke (51) hat nach seinem Abitur ein klassisches Volontariat bei einer Tageszeitung gemacht, danach Politik und Romanistik studiert. Nach dem Examen ging er zurück ins Zeitungsgeschäft, war Buchautor und Redakteur bei der "Stiftung Warentest", bevor er zur "Ärzte Zeitung" kam.

"Immer einen kühlen Kopf bewahren", das ist sein Motto bei der Arbeit in unserem Hauptstadtbüro. Ein Termin jagt in Berlin den anderen, der Redaktionsschluss bestimmt den Arbeitsrhythmus. Schnelligkeit und präzises Schreiben sind gefragt, das ist oft Stress pur.

Im Urlaub hat Anno Fricke ein besonderes Faible für die Besteigung von hohen Bergen auf Inseln im Atlantik. Die Tour zum Pico de Fogo, einem aktiven Vulkan auf den Kapverden, hat ihm besonders viel Spaß gemacht.

"Da raucht's und stinkt's penetrant nach Schwefel, aber der Blick ist grandios", sagt er. "Enge und Hektik der Hauptstadt sind dann ganz weit weg."

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »