Ärzte Zeitung, 14.06.2012

Köpfe hinter der Ärzte Zeitung

Silke Teschner

Sie ist Assistentin des Chefredakteurs, verfügt in dieser Position über eine unendlich lange Erfahrung und hat ein breites Aufgabenspektrum.

Im Porträt

Silke Teschner: Assistentin der Chefredaktion

Silke Teschner (46) kam 1985 nach einer Ausbildung als Verlagskauffrau zur "Ärzte Zeitung". Sie koordiniert Termine, bearbeitet Anfragen, bereitet Vorträge vor, jongliert souverän mit Akten, Protokollen und anderen Dokumenten.

Und wenn nötig, macht sie mit großer Gelassenheit allzu forschen Anrufern klar, dass der Chef momentan nicht zu sprechen ist.

Dass sie alle seine Eigenheiten kennt und sich auch dann nicht aus der Ruhe bringen lässt, wenn es im Redaktionsalltag mal hektisch wird, versteht sich von selbst.

Silke Teschner hat ein Faible für englische Autos. Mit ihrem Mini-Cooper wollte sie schon immer mal gerne ein Rennen fahren. Bisher hat's nicht geklappt. Aber was nicht ist, das kann ja noch werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Selbstlernende Software erkennt Psychosegefahr

PCs denken anstatt nur zu berechnen: Big Data wird vielleicht schon bald die Psychiatrie umkrempeln. Selbstlernende Algorithmen erkennen das Psychoserisiko durch MRT-Aufnahmen, simple Apps warnen Patienten, wenn sie in eine Manie kippen. mehr »

Selbstlernende Software erkennt Psychosegefahr

PCs denken anstatt nur zu berechnen: Big Data wird vielleicht schon bald die Psychiatrie umkrempeln. Selbstlernende Algorithmen erkennen das Psychoserisiko durch MRT-Aufnahmen, simple Apps warnen Patienten, wenn sie in eine Manie kippen. mehr »

"Urteil ist verheerendes Signal"

Medi-Chef Baumgärtner ist enttäuscht vom Urteil des Bundessozialgerichts, das Vertragsärzten kein Streikrecht zubilligt. Den Kasseler Richtern attestiert er Mutlosigkeit – nun will er nach Karlsruhe ziehen. mehr »