Ärzte Zeitung, 23.01.2008

Wintersport mit Wellnessgedanken

Wandern in der Einsamkeit der Nockberge, rasante Skiababfahrten, Entspannung in Thermen-Tempeln am Rande der Pisten - Bad Kleinkirchheim in Kärnten bietet Winterurlaubern viele Optionen.

 Wintersport mit Wellnessgedanken

Wanderer auf Schneeschuhen - in den Nockbergen bei Bad Kleinkirchheim ein vertrautes Bild.

Foto: BKTM

Die Mischung macht's: Mal besinnlich und beschaulich, mal rasant und sportlich. Aber immer wohltuend erholsam! Den Winter genießen, dafür hält das österreichische Bad Kleinkirchheim ein so breites Angebot bereit wie kaum ein anderer Skiort in den Alpen. Nach einem Ski- oder Wandertag locken die Wohlfühlangebote der Thermen.

Wo der Skizirkus gerne Station macht, ist auch ein ganz Großer der Szene zu Hause: Franz Klammer, quicklebendige Legende des Skisports, scheint in seinem Heimatort Bad Kleinkirchheim allgegenwärtig. Die nach ihm benannte Weltcup-Abfahrt "Kärnten - Franz Klammer" zählt zu den spektakulärsten und anspruchsvollsten Strecken der Welt. Auch in diesem Winter wird der berühmteste Sohn des Tales im Rahmen der Klammer-Skitage mit seinen Gästen auf die Piste gehen und ihnen auch seine Lieblingsabfahrten zeigen.

Für Anfänger bietet Bad Kleinkirchheim mit vier Skischulen professionelle Unterstützung. Skikindergarten, Kinderbetreuung und ein ausgefeiltes Kurssystem machen aus kleinen Pistenflöhen schnell rasante Skihaserl. Spezielle Pakete sollen auch erwachsenen Wiedereinsteigern Lust auf Carven und Kurven machen. Eigens geschulte Skilehrer und Gruppen Gleichgesinnter lassen die Hemmschwelle schmelzen wie Schnee in der Frühjahrssonne. Auch für das Sportgerät ist gesorgt.

An allen vier Einstiegen ins Skigebiet finden sich Leihstationen, an denen man jederzeit die Bretter tauschen kann. Was wäre freilich der Schnee in Bad Kleinkirchheim ohne sein Pedant in flüssiger Form? Kaum ein anderes Wintersportzentrum dieser Welt verbindet auf so einzigartige Weise sein Ski-Reich mit Thermen-Tempeln. Der Slogan "Von den Pisten in die Thermen" ist Programm. Zwei Thermen, 26 Hotel-Hallenbäder und 50 Saunen bilden die Basis dieser traditionsreichen Badekultur. Mit dem Thermal Römerbad ist zum Beispiel inmitten der Kärntner Nockberge einer der schönsten alpinen Wellness-Tempel Europas entstanden, der direkt am Pistenrand zu römischen Bade- und Saunafreuden verführt.

Insgesamt investierte die Bad Kleinkirchheimer Thermen GmbH 16 Millionen Euro in die 12 000 Quadratmeter große Thermenanlage auf drei Ebenen, die mit insgesamt 13 Saunen ihren Gästen ordentlich einheizt. In der Therme kann man zum Beispiel nicht nur dem Muskelkater in geforderten Skifahrer-Waden zu Leibe rücken, sondern auch Herz und Kreislauf sowie das Immunsystem stärken. Ein Bad festigt zudem Gefäße und Bindegewebe, lindert rheumatische Beschwerden und Nervenentzündungen und unterstützt den Heilungserfolg nach Operationen und Infektionskrankheiten. Selbstverständlich gibt es auch viele Möglichkeiten zum Après Ski. Die Kombination aus Kärntner Gastfreundschaft und uriger Hüttenromantik sorgt bereits tagsüber für manchen "Einkehrschwung". Am Abend locken Gaststuben und Restaurants - mal urig, mal deftig, mal mit Hauben gekrönt.

Die Kombination von Pisten und Thermen genießen kann man während spezieller Wellness-Wochen besonders günstig: Mit dem Sechs-Tages-Skipass lassen sich vom 1. bis 14. März dreimal die Thermen besuchen.

Vom 15. März bis zum 30. März können Wintersportler die Liftanlagen des Ortes gratis benutzen. Und sie erhalten obendrein 50 Prozent Nachlass auf den Thermeneintritt. Einzige Voraussetzung: Man wohnt in einem Thermen-Mitgliedsbetrieb. Das Ersparte lässt sich im übrigen genussreich anlegen - in Form kulinarischer Köstlichkeiten oder in Gestalt von Souvenirs. (eb)

Reisetipps

Anreise

Autobahn München - Salzburg -Tauernautobahn - Abfahrt Millstätter See - Bundesstraße nach Bad Kleinkirchheim.

Andere Möglichkeit: München -Salzburg - Badgastein - Verladung Autozug Böckstein - Mallnitz - Autobahnabfahrt Millstätter See -Bundesstraße nach Bad Kleinkirchheim.

Wintersport:

Höhenlage Skigebiet: 1100 bis 2055 Meter, 26 Liftanlagen, über 100 km Pisten-Abfahrten,- 97 Prozent der Gesamtpisten werden permanent beschneit, 60 km Winterwandern, 8-km-Loipen - Anschluss an 45 km Loipen nach Gnesau.

Informationen:

Bad Kleinkirchheimer Tourismus Marketing GmbH, Dorfstraße 30, A-9546 Bad Kleinkirchheim, Tel. +43-4240-8212, E-Mail: info@badkleinkirchheim.at, Internet: www.badkleinkirchheim.at

Topics
Schlagworte
Reise (2139)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »