Ärzte Zeitung, 14.06.2005

Forscher raten Kindern zu täglich 60 Minuten Sport

CINCINNATI (ddp.vwd). Schulkinder sollten sich täglich mindestens 60 Minuten lang körperlich betätigen. Das verbessert nicht nur die Gesundheit, sondern auch das Wohlbefinden, haben amerikanische Wissenschaftler belegt.

Wichtig sei aber eine schrittweise Steigerung der körperlichen Aktivitäten, schreibt Dr. Robert Malina von der Tarleton State University in Stephenville in "Journal of Pediatrics" (6, 2005, 146).

Das Team aus 13 Wissenschaftlern hat anhand von Daten aus über 850 Studien einen positiven Einfluß von Sport auf die Gesundheit und das Wohlbefinden von Kindern bestätigt. Dabei wurden unter anderen Körperfett- und Eiweißwerte gemessen sowie die eigene Wahrnehmung von Schulkindern untersucht.

Diese waren im Durchschnitt an drei bis fünf Tagen in der Woche 30 bis 45 Minuten lang pro Tag ohne Unterbrechung aktiv. Sie sprangen Seil, spielten Fuß- und Basketball oder bewegten sich zügig. Um mit von Pausen unterbrochenen körperlichen Aktivitäten ähnliche Wirkungen zu erzielen, müssen Kinder sich täglich mindestens eine Stunde körperlich bewegen, schließen die Forscher.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Turbo für die richtige Blutfett-Mischung

Die kardiovaskulären Effekte einer mediterranen Ernährungsweise könnten (auch) über eine Modifikation des HDL-Cholesterins vermittelt werden. Zumindest deutet eine Analyse in diese Richtung. mehr »

Pillenrezept bleibt abrechenbar

Wiederholungsrezepte sind im EBM eher ein Minusgeschäft. Meist sind sie mit der Versichertenpauschale abgedeckt. Das gilt aber nicht bei der Rezeptierung von Kontrazeptiva. mehr »

Kassen fahren 2016 bessere Finanzergebnisse ein

Das Plus bei Ersatzkassen fällt geringer aus als erwartet, Innungskrankenkassen bleiben weiter im Minus. mehr »