Ärzte Zeitung, 24.01.2006

Rudi Völler angeblich als einziger nicht gedopt

Enthüllungen eines französischen Fußball-Profis zum Finale der Landesmeister 1993

PARIS/ROM (mp). Fast die ganze Mannschaft des französischen Fußball-Mannschaft Olympique Marseille (OM) war beim Finale der Landesmeister 1993 gegen AC Mailand (1:0 für Marseille) gedopt, nur einer nicht: Rudi Völler. Der Deutsche habe sich geweigert.

Das jedenfalls behauptet Jean-Jacques Eydelie, Ex-Mittelfeldspieler von Marseille, in einem Buch, das in den ersten Märztagen erscheinen wird.

Darin bekennt der Fußballprofi nach Angaben der italienischen Internetseite "SportPro", außer in Bastia auf Korsika habe er in allen seinen Klubs Doping erlebt. Nur in dem Finale von 1993 habe er ebenfalls etwas genommen, was ihm heute leid tue.

Damals spielten für Marseille Fußball-Stars wie Jocelyn Angloma, Marcel Desailly und Didier Deschamps. "Ich fühlte mich damals anders als sonst, mein Körper reagierte anders", beschreibt Eydelie. Der AC Mailand will nun seinen Anwalt einschalten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »