Ärzte Zeitung, 27.07.2007

Neue Enthüllungen bei der Tour de France

Mehrheit will Abbruch der Tour
Auf die Frage: „Sollte die Tour de France nach den neuen Dopingfällen sofort abgebrochen werden?“ antworteten:
Klare Botschaft: Besucher der "Ärzte Zeitung"-Website sind gegen Fortsetzung der Frankreich-Rundfahrt.

NEU-ISENBURG (eb). "Stoppt die Tour", forderte gestern die französische Zeitung "Libération" nach neuen Doping-Enthüllungen. Und das Boulevardblatt "France Soir" druckte auf seiner ersten Seite sogar eine Todesanzeige. Die Tour: "Gestorben am 25. Juli 2007 im Alter von 104 Jahren."

Auch in Deutschland hat die Glaubwürdigkeit der populärsten Radrundfahrt der Welt extrem gelitten. Das wird auch bei einer Befragung auf der Internet-Homepage der "Ärzte Zeitung" deutlich. Zwar ist sie nicht repräsentativ, aber das Ergebnis lässt keine Zweifel. 80 Prozent der Teilnehmer sagen: Schluss mit der Tour!

Der Kampf gegen Doping geht derweil in die nächste Runde: Gendoping heißt das Zauberwort, bei dem der Körper leistungssteigernde Mittel selbst herstellt. Bisher konnte Gendoping nicht nachgewiesen werden. Doch inzwischen sind deutsche Forscher dabei, einen Test zu entwickeln. Doping und Radsport - das Thema wird aktuell bleiben.

Lesen Sie dazu auch:
Tour ohne Gelbes Trikot fortgesetzt

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen von Tag 1 und 2 des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »