Ärzte Zeitung, 25.11.2008

Ex-AOK-Chef führt Landessenioren-Rat

STUTTGART (mm). Neuer Vorsitzender des Landesseniorenrates in Baden-Württemberg ist der ehemalige AOK-Landesvorsitzende Roland Sing.

Der 67-Jährige hat nach eigenen Angaben vor allem vor, das Problem Altersarmut anzugehen. "Meine Sorge ist, dass diejenigen, die in 15 oder 20 Jahren in Ruhestand gehen, bei ihren Renten mit Einbußen von bis zu 20 Prozent im Vergleich zu heute rechnen müssen", warnte Sing. Immer mehr Menschen seien zeitweise ohne Arbeit. Entsprechend niedrig würden künftig Rentenzahlungen sein.

Topics
Schlagworte
Politik & Gesellschaft (73080)
Organisationen
AOK (6955)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

KBV und Psychotherapeuten kritisieren Honorarbeschluss

BERLIN. Der erweiterte Bewertungsausschuss hat am Mittwochnachmittag gegen die Stimmen der KBV einen Beschluss zur Vergütung der neuen psychotherapeutischen Leistungen gefasst. mehr »