Ärzte Zeitung, 11.05.2009

Privater Träger kauft Klinik für einen Euro

Update 14. Mai 2009, 14.00 Uhr

Anders als uns mitgeteilt hat nicht Drumm & Partner, sondern die Gesellschaft für Hospital Management mbH (GeHoMa) das Sertürner-Krankenhaus Einbeck erworben. Der Landkreis Northeim muss dem Verkauf noch zustimmen.

EINBECK (pid). Das städtische Sertürner-Krankenhaus in Einbeck (Kreis Northeim) soll zum Kaufpreis von einem Euro an ein Privatunternehmen übergehen. Das hat der Rat der Stadt Einbeck beschlossen. Neuer Eigentümer wird die Firma Drumm und Partner, eine Gesellschaft für Organisations- und gesundheitsökonomische Beratung mit Sitz in Ratingen. Der Verkauf muss noch vom Landkreis genehmigt werden.

Das Sertürner-Krankenhaus verfügt über knapp 120 Betten. Vor einem Jahr hatte die Klinik vor der Insolvenz gestanden. Damals stieg die Stadt aus einer Holding aus, zu der sich die drei Krankenhäuser in Northeim, Einbeck und Bad Gandersheim zusammengeschlossen hatten. Zur Abwendung der Insolvenz bewilligte der Rat eine Finanzspritze von zwei Millionen Euro. Seitdem suchte die Stadt nach einem Käufer.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »

Ein Wettbewerbsverbot ohne Entschädigung ist ungültig

Wettbewerbsverbot ohne Karenzentschädigung? Das geht nicht, urteilt das Bundesarbeitsgericht. Ist das im Arbeitsvertrag dennoch so vorgesehen, können Arbeitnehmer nachträglich aber kein Geld einklagen. mehr »