Ihre Meinung ist gefragt: Machen Sie bei unserer Online-Umfrage mit!

Ärzte Zeitung, 20.07.2009

Fachhochschule und AOKen kooperieren

LUDWIGSHAFEN (mm). Die Südwest-AOKen Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Saarland haben einen Kooperationsvertrag mit der Fachhochschule Ludwigshafen unterzeichnet.

Künftig sollen ausgebildete Betriebswirte der AOK die Chance erhalten, berufsbegleitend ein Studium der Gesundheitsökonomie im Praxisverbund (GiP) zu absolvieren. Aus dem betriebsinternen Studiengang zum AOK-Betriebswirt wird dadurch ein FH-Studium mit Bachelorabschluss. Im Kooperationsmodell wird der AOK-interne Abschluss dabei auf das Fachhochschul-Studium in Ludwigshafen angerechnet.

Topics
Schlagworte
Politik & Gesellschaft (74621)
Organisationen
AOK (7073)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »