Ihre Meinung ist gefragt: Machen Sie bei unserer Online-Umfrage mit!

Ärzte Zeitung, 27.07.2009

Neues Zuhause für Menschen mit HIV entsteht in Köln

KÖLN(acg). Menschen mit HIV und Aids können ab Herbst in einer betreuten Wohnanlage im Kölner Stadtteil Weidenpesch ein neues Zuhause finden.

Auf 450 Quadratmetern sollen neun Einzelappartements sowie Gemeinschaftsräume und Büros für Sozialarbeiter entstehen. Das Projekt richtet sich an diejenigen, die im Alltag nicht mehr alleine zurecht kommen und Hilfe benötigen.

"Es schließt eine Lücke zwischen der ambulanten Betreuung von Menschen, die in ihren eigenen vier Wänden wohnen und betreuten Wohngruppen Schwerkranker", sagte Gesundheits- und Sozialminister Karl-Josef Laumann (CDU) bei der Grundsteinlegung. Bauherr ist die Deutsche Aids-Stiftung "Positiv wohnen".

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »