Ärzte Zeitung, 21.12.2009

4700 Impfdosen für Schwangere

POTSDAM (inh). Für die Schweinegrippe-Impfung von Schwangeren stehen jetzt in Brandenburg insgesamt 4700 Impfdosen bereit. Der Impfstoff ohne Wirkverstärker kann von Frauenärzten über die Gesundheitsämter bezogen werden.

Brandenburgs Gesundheitsstaatssekretär Daniel Rühmkorf riet allen Brandenburgern dringend zur Impfung gegen die neue Influenza. Er appellierte auch an die Betriebsärzte, in ihren Betrieben und Unternehmen dafür zu werben. Genug Impfstoff für alle Impfwilligen sei vorhanden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

KBV und Psychotherapeuten kritisieren Honorarbeschluss

BERLIN. Der erweiterte Bewertungsausschuss hat am Mittwochnachmittag gegen die Stimmen der KBV einen Beschluss zur Vergütung der neuen psychotherapeutischen Leistungen gefasst. mehr »