Ärzte Zeitung, 03.03.2010

CSU zerlegt sich im Streit über Gesundheitspolitik

BERLIN (dpa). Der Streit über den Kurs in der Gesundheitspolitik sorgt innerhalb der CSU für scharfe Töne. Der CSU-Bundestagsabgeordnete Max Straubinger verwahrte sich gegen Angriffe von Bayerns Gesundheitsminister Markus Söder auf die Koalition in Berlin.

Deren Erscheinungsbild leide durch "die ständigen Einlassungen des Gesundheitsministers aus Bayern". Man könne nicht ständig Streit mit der FDP führen. Söder hatte für Unmut gesorgt, als er im Streit um die Gesundheitsprämie den Koalitionsvertrag infrage stellte. Er hatte die FDP aufgefordert, das Vorhaben einer Prämie zu den Akten gelegen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Schnelltests - meist ein Fall für die GOÄ

Schnell und medizinisch sinnvoll – aber von gesetzlichen Krankenkassen meist nicht bezahlt: Laborschnelltests liegen im Trend. Für Hausärzte sind sie oft auch eine Selbstzahler-Option. mehr »