Ärzte Zeitung, 10.06.2010

Auszeichnung für Redakteurin der "Ärzte Zeitung"

Rebecca Beerheide, Redakteurin der "Ärzte Zeitung" im Ressort Gesundheitspolitik, ist für ein "herausragendes Recherche-Konzept" mit dem Recherche-Stipendium des Deutschen Instituts für Menschenrechte ausgezeichnet worden. Die sechsköpfige Jury, der unter anderem Redakteure der "Süddeutschen Zeitung", des Deutschlandradios oder von Spiegel Online angehören, sprach der 28-Jährigen einen von drei Preisen in der Kategorie Print zu.

Rebecca Beerheide hat sich in ihrem Konzept mit Problemen von Behinderten beim freien Zugang zur Gesundheitsversorgung beschäftigt. Die Auszeichnung ist mit 1500 Euro dotiert. Beerheide gehört der Redaktion seit Oktober 2008 an. Sie hat in Leipzig Journalistik mit Schwerpunkt Politikwissenschaft studiert. (eb)

Topics
Schlagworte
Politik & Gesellschaft (71982)
Organisationen
Spiegel (1033)
Personen
Rebecca Beerheide (313)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »