Ihre Meinung ist gefragt: Machen Sie bei unserer Online-Umfrage mit!

Ärzte Zeitung, 05.07.2010

Hunderte Wanderer krank - Hüttenwirt vor Gericht

SONTHOFEN (dpa). Knapp ein Jahr nach der Erkrankung von mehr als 200 Wanderern durch verschmutztes Trinkwasser muss sich der Wirt einer Berghütte in den Allgäuer Alpen nun vor Gericht verantworten.

Die Anklage wirft dem 38 Jahre alten Mann aus dem Oberallgäu einen Verstoß gegen die Trinkwasserverordnung vor. Er soll trotz Verunreinigung einer UV-Wasserentkeimungsanlage Trinkwasser aufbereitet haben. Dieses Wasser hätte laut Staatsanwaltschaft nicht mehr an Gäste abgegeben werden dürfen.

Der Prozess beginnt an diesem Dienstag vor dem Amtsgericht Sonthofen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »