Ärzte Zeitung, 24.11.2010

Bremer Senat verabschiedet Krankenhausgesetz

BREMEN (cben). Der Bremer Senat hat den Entwurf zum neuen Krankenhausgesetz beschlossen. Der Entwurf sieht unter anderem eine Investitionspauschale vor, die an die Stelle von Förderung von Einzelvorhaben treten soll, mehr Patientenrechte und eine 24-Stunden-Notfallbereitschaft für Fachärzte.

Kassen und Krankenhausgesellschaft in Bremen haben scharf gegen das Gesetz protestiert. Jetzt muss der Entwurf in die Bürgerschaft, das Parlament Bremens.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

KBV und Psychotherapeuten kritisieren Honorarbeschluss

BERLIN. Der erweiterte Bewertungsausschuss hat am Mittwochnachmittag gegen die Stimmen der KBV einen Beschluss zur Vergütung der neuen psychotherapeutischen Leistungen gefasst. mehr »