Ärzte Zeitung, 03.05.2011

Sarah Wiener erzieht zu gesundem Essen

OSNABRÜCK (dpa). Die aus dem Fernsehen bekannte Köchin Sarah Wiener will gute Ernährung verstärkt zum Thema in Kindergärten machen. Am Montag startete sie ein neues bundesweites Projekt ihrer Stiftung, gemeinsam mit Fachschulen angehende und bereits berufstätige Erzieher in puncto gesundes Essen weiterzubilden. "Am liebsten würde ich jedem das Kochen beibringen", sagte sie. Da das aber nicht gehe, setze sie auf die Ausbildung von Multiplikatoren, erklärte die 48-Jährige zum Start des Vorhabens in der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) im niedersächsischen Osnabrück, die das Projekt unterstützt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »