Ärzte Zeitung, 04.05.2011

Europäischer Protesttag der Behinderten

BERLIN (bee). Zum Europäischen Protesttag der Behinderten am 5. Mai haben verschiedene Verbände die weitere Integration von Menschen mit Behinderung in die Gesellschaft gefordert.

Unter dem Motto "Inklusion beginnt im Kopf" wollen Behinderte auf Schwierigkeiten im Alltag hinweisen. Die Verbände fordern auch einen gleichwertigen Zugang zum Gesundheitswesen.

Der Besuch einer Arztpraxis und vor allem Klinikaufenthalte seien für viele Menschen mit Behinderung oft mit extrem negativen Erfahrungen verbunden. Zu diesem Schluss kam vor einigen Monaten eine Fachkonferenz.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »