Ärzte Zeitung, 20.10.2011

Innovationsstrategie für Medizintechnik geplant

BERLIN (fst). Die Bundesregierung hat angekündigt, eine "kohärente Innovationspolitik in der Medizintechnik" entwickeln zu wollen.

Ein Expertengremium aus Politik, Industrie, Wissenschaft und Gesundheit soll bis Ende 2012 dazu einen Bericht vorlegen.

Der Nationale Strategieprozess "Innovationen in der Medizintechnik" ist gemeinsam von Wirtschafts-, Gesundheits- und Forschungsministerium ins Leben gerufen worden.

Die Regierung habe das Ziel, "medizintechnische Innovationen schnellstmöglich allen Versicherten zur Verfügung zu stellen", sagte Thomas Ilka, Staatssekretär im Bundesgesundheitsministerium.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »