Ärzte Zeitung, 18.06.2012

Jede fünfte Professur mit einer Frau besetzt

BERLIN (dpa). Jede fünfte Professur an den Hochschulen in Deutschland ist inzwischen mit einer Frau besetzt.

Im Jahr 2000 hatten die Wissenschaftlerinnen erst jede zehnte Stelle inne, wie Bildungs-Staatssekretärin Cornelia Quennet-Thielen am Montag in Berlin mitteilte.

Das Förderprogramm der Bundesregierung habe wesentlich zu dieser Steigerung beigetragen.

Bund und Länder fördern bis zu drei Professorinnen-Stellen pro Hochschule, wenn diese ein überzeugendes Gleichstellungskonzept vorgelegt hat.

Seit 2008 seien 260 Professuren für hoch qualifizierte Wissenschaftlerinnen mit dem Programm gefördert worden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Pneumonien unter Benzodiazepinen

Benzodiazepine sind bei Patienten, die an Morbus Alzheimer leiden, mit einer Häufung von Lungenentzündungen assoziiert. Für Z-Substanzen gilt das womöglich nicht. mehr »

Psychotherapie bei Borderline nur mäßig erfolgreich

Spezifische Psychotherapien sind bei Borderline-Patienten unterm Strich zwar wirksamer als unspezifische Behandlungen: Allerdings fällt die Bilanz in kontrollierten Studien eher mager aus. mehr »

KBV legt acht Punkte für eine Reformagenda vor

Rechtzeitig vor dem Bundestagswahlkampf und dem Start in eine neue Legislaturperiode hat die KBV ein Programm für eine moderne Gesundheitsversorgung vorgelegt. Was steht drin? mehr »