Ärzte Zeitung App, 06.01.2015

Länderkonferenzen

Neuer Vorsitz für Gesundheit und Soziales

Die rheinland-pfäzlische Ministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler sitzt der GMK vor, die Thüringer Sozialministerin Heike Werner der Arbeitsminister-Konferenz.

NEU-ISENBURG. Mit dem Jahreswechsel hat der Vorsitz mehrere Konferenzen der Ressortchefs der Länder gewechselt.

So sitzt seit Beginn des Jahres der Gesundheitsministerkonferenz (GMK) die rheinland-pfälzische Arbeits- und Sozialministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) vor.

Sie übernimmt das Amt von ihrer Parteifreundin, die Hamburger Senatorin Cornelia Prüfer-Storcks (SPD).

Zuvor hatte Bätzing-Lichtenthäler den Vorsitz der Konferenz der Arbeits- und Sozialminister (ASMK) inne. Ihr Amtsvorgänger, Alexander Schweizer, war nach einer Kabinettsumbildung in Rheinland-Pfalz zum Fraktionsvorsitzenden ernannt worden.

Das Amt der Vorsitzenden der Arbeits- und Sozialminister hat nun die Thüringer Ressortchefin Heike Werner (Linke) inne.

Traditionell finden die Konferenzen der Minister in den jeweiligen Vorsitzländern statt.

Für die GMK ist für die Konferenz der 24. und 25. Juni 2015 in Bad Dürkheim vorgesehen, die Arbeits- und Sozialminister tagen am 18. und 19. November in Erfurt. (bee)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »