Ärzte Zeitung, 27.04.2009

HEXAL droht mit Rückzug

BERLIN (ble). Der Vorstandssprecher der HEXAL AG und Leiter der Sandoz-Gruppe Deutschland, Helmut Fabry, hat für den Fall, dass Kassen im Rabattvertragssystem nur noch auf Wirkstoffverträge setzen sollten, mit der Aufgabe des Produktionsstandorts Deutschland gedroht. "Dann entsteht auch für uns eine Situation, wo die ökonomische Grundlage der Gewinn-Verlust-Rechnung anders aussieht", so Fabry in Berlin. Zwar sei man Deutschland verpflichtet, doch werde man nötigenfalls nicht zögern, einen solchen Schritt zu tun.

Topics
Schlagworte
Arzneimittelpolitik (6985)
Organisationen
HEXAL (20)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »