Ärzte Zeitung, 30.03.2010

Neues Bulletin von PEI und BfArM

LANGEN/BONN (eb). Am Montag ist die erste Ausgabe des "Bulletin zur Arzneimittelsicherheit" des Paul-Ehrlich-Institutes (PEI) in Langen und des Bundesinstitutes für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) in Bonn, das die beiden Institute gemeinsam herausgeben, erschienen.

In der ersten Ausgabe finden sich unter anderen Beiträge zu Pandemrix® und zu Natalizumab. Das Bulletin wird vierteljährlich sowohl in einer Druck- als auch in einer PDF-Version erscheinen. Diese steht auf den Webseiten des PEI zur Verfügung.

www.pei.de/bulletin-sicherheit

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

QuaMaDi wird fortgesetzt

Aufatmen im Norden: KV und Kassen haben sich auf den Fortbestand des Brustkrebsfrüherkennungsprogramm QuaMaDi geeinigt. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »