Apotheker plus, 27.10.2011

Keine neuen Analgetika-Packungen

BERLIN (run). Der Sachverständigenausschuss für Verschreibungspflicht am Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte hat im September eine Begrenzung der Packungsgröße von OTC-Analgetika mehrheitlich abgelehnt.

Der Antrag sah vor, dass nicht-rezeptpflichtige Packungen mit den Wirkstoffen Acetylsalicylsäure, Diclofenac, Ibuprofen, Naproxen, Phenazon und Propyphenazon an eine Therapiedauer von vier Tagen angepasst werden.

Die aktuelle Entscheidung, die Packungsgrößen wie bisher zu belassen, hat empfehlenden Charakter für das Bundesgesundheitsministerium.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »