Ärzte Zeitung, 13.03.2012

Arzneien: Versandhandel legt beim Umsatz kräftig zu

FRANKFURT/MAIN (fst). Beim Versandhandel mit Arznei- und Gesundheitsmitteln aus Apotheken hält der Boom an.

Im vergangenen Jahr erhöhte sich der Umsatz um 8,4 Prozent auf rund 1,3 Milliarden Euro, berichtet das IMS Health. Die Zahl verkaufter Packungen legte um 10,2 Prozent zu. Im Gegensatz zum "florierenden" elektronischen Bestellweg stagniere das Offizingeschäft, so IMS.

Fast vier von fünf im Versandhandel abgegebenen Packungen entfallen auf rezeptfreie Arzneien. Gemessen am Umsatz des gesamten Apothekengeschäfts (43,4 Milliarden Euro) ist der Anteil des Versandhandels mit drei Prozent nach wie vor gering.

Topics
Schlagworte
Arzneimittelpolitik (6985)
Organisationen
IMS Health (341)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten gestern unmd heute auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »