Donnerstag, 24. April 2014
Ärzte Zeitung, 22.08.2012

Urteil erwartet

Schluss mit Rezept-Bonus von DocMorris?

KARLSRUHE (cw). Niederländische Versandapotheken und ihre Kunden blicken am Mittwoch gespannt nach Karlsruhe: Der Gemeinsame Senat der obersten Gerichtshöfe des Bundes verhandelt die Frage, ob ausländische Versender den hiesigen Preisvorschriften unterliegen, wenn sie nach Deutschland liefern.

Dabei geht es vor allem um die strittigen Boni auf rezeptpflichtige Arzneimittel, die etwa DocMorris und die Europa Apotheek gewähren. BSG und BGH waren sich darin bislang uneins.

Beobachter erwarten, dass die Geltung der Arzneimittelpreisverordnung bejaht wird.

Sobald eine Entscheidung fällt, werden wir hier an dieser Stelle aktuell berichten.

|
Topics
Schlagworte
Arzneimittelpolitik (5581)
Recht (9956)
Organisationen
BGH (737)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Top-Meldungen

Hautkrebs: Schützt viel Sonne vor Melanomen?

Es scheint paradox: Wer von Kind an häufig in der Sonne ist, hat offenbar ein geringes Melanomrisiko. Das zeigt eine deutsche Fall-Kontroll-Studie. mehr »

Hepatitis-C-Therapie: Ein Prototyp für erfolgreiche Forschung

Ohne neue Forschung droht der Medizin irgendwann Stillstand. Doch nicht immer gelingt der Schritt aus der Wissenschaft in die Praxis. Deswegen macht der Internistenkongress "Forschung wird zu Medizin" zum Leitthema. Ein Paradebeispiel dafür sind die neuen Therapien gegen Hepatitis C. mehr »

Kaffeetrinker: Seltener Leberzirrhose durch Alkohol

Kaffee schützt die Leber offenbar vor den Folgen von Alkohol und falscher Ernährung: Regelmäßiger Konsum senkt das Risiko, an einer nicht viral bedingten Zirrhose zu sterben. Für Tee gilt das nicht. mehr »