Ärzte Zeitung, 22.08.2012

Urteil erwartet

Schluss mit Rezept-Bonus von DocMorris?

KARLSRUHE (cw). Niederländische Versandapotheken und ihre Kunden blicken am Mittwoch gespannt nach Karlsruhe: Der Gemeinsame Senat der obersten Gerichtshöfe des Bundes verhandelt die Frage, ob ausländische Versender den hiesigen Preisvorschriften unterliegen, wenn sie nach Deutschland liefern.

Dabei geht es vor allem um die strittigen Boni auf rezeptpflichtige Arzneimittel, die etwa DocMorris und die Europa Apotheek gewähren. BSG und BGH waren sich darin bislang uneins.

Beobachter erwarten, dass die Geltung der Arzneimittelpreisverordnung bejaht wird.

Sobald eine Entscheidung fällt, werden wir hier an dieser Stelle aktuell berichten.

Topics
Schlagworte
Arzneimittelpolitik (6951)
Recht (11912)
Organisationen
BGH (910)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Jo-Jo-Effekt ist riskant fürs Herz

Gewichtsschwankungen sind vermutlich schädlich fürs Herz. Darauf deuten die Ergebnisse einer großen Studie mit KHK-Patienten hin. mehr »

Haus- oder fachärztlicher Patient? Diese Diskussion ist toxisch!

Der neue KBV-Vorstand will den Konflikt zwischen Haus- und Fachärzten überwinden. Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" wird klar, welche Forderungen die Vertragsärzte an die Politik haben. mehr »

Poesie hilft Demenzpatienten zurück ins Leben

Gedichte können Wunder wirken – davon ist Lars Ruppel überzeugt. In Workshops zeigt der Hesse Pflegeheim-Mitarbeitern, wie sie Demenzpatienten mit Lyrik aus der Isolation holen können. mehr »