Ärzte Zeitung, 07.05.2015

KV Hessen und Thüringen

Förderung für junge Medizinerin

FRANKFURT/WEIMAR. Die KVen in Hessen und Thüringen fördern gemeinsam finanziell seit Beginn des Monats eine Weiterbildungsassistentin. Wie die beiden KVen mitteilten, wird im Grenzort Philippsthal die Weiterbildungsassistentin Janine Linke unterstützt.

In der Hausarztpraxis in Philippsthal, das in Hessen liegt, werden nach KV-Angaben 20 Prozent Patienten versorgt, die in Nachbarorten in Thüringen wohnen. Ärztin Linke ist bereits seit zwei Jahren in der Praxis, die letzten zwölf Monate bis zur Facharztprüfung waren nicht mehr finanziert.

"Da formal keine Förderung mehr möglich war, haben wir kreativ gemeinsam mit dem Vorstand der KV Thüringen nach einer Lösung des Problems gesucht", so Frank Dastych, KV-Vorsitzender in Hessen. (bee)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »