Ärzte Zeitung, 25.08.2008

Patientenrat gegründet

DORTMUND (akr). In Westfalen-Lippe hat sich der Patientenrat zur Unterstützung der KV konstituiert. Der Rat versteht sich als Bindeglied zwischen Niedergelassenen und Psychotherapeuten und Patienten.

"Wir möchten mit Hilfe des Beirats die ambulante Versorgung für die Versicherten transparent und bedarfsgerechter gestalten", sagte Dr. Ulrich Thamer, Vorsitzender der KV Westfalen-Lippe. Dem Gremium gehören Vertreter der Dachorganisationen Landesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe Behinderter NRW und Wittener Kreis sowie des Fachausschusses Sucht NRW und der KVWL an.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (16838)
Organisationen
KV Westfalen-Lippe (730)
Krankheiten
Suchtkrankheiten (4119)
Personen
Ulrich Thamer (199)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »