Ärzte Zeitung, 12.11.2008

Neuer Vorstand beim Verband Freier Berufe

MÜNCHEN (sto). Der Verband Freier Berufe in Bayern (VFB) hat einen neuen Vorstand. Dr. Klaus Ottmann, Vizepräsident der Bayerischen Landesärztekammer, ist zum 1. Vizepräsidenten des VFB gewählt worden. Neuer Präsident ist der Rechtsanwalt Dr. Fritz Kempter. Sein Vorgänger Dr. Wolfgang Heubisch ist nun Bayerischer Wissenschaftsminister.

Ottmann erklärte nach der Wahl, dass er die aktuellen Entwicklungen in der Gesundheitspolitik als problematisch sieht. "Der Gesundheitsfonds bringt nur mehr Bürokratie und finanzielle Nachteile für Bayern."

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (17090)
Organisationen
ÄK Bayern (160)
Personen
Wolfgang Heubisch (29)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zeit für aggressive Maßnahmen

Viel Geschwätz, wenig Taten: Zeit für aggressive Weichenstellungen in der Diabetes-Prävention, meinen Fachleute. Sie fordern die Lebensmittel-Ampel und Steuern auf ungesunde Produkte. mehr »

Beim Thema Luftschadstoffe scheiden sich die Geister

Gesundheitliche Gefahren von Luftverschmutzung sehen Pneumologen vorrangig als ihr Thema an. Doch die Meinung der Fachärzte darüber ist nicht einhellig. Das zeigt sich auch im Vorfeld ihrer Fachtagung. mehr »

Patienten vertrauen auf Online-Bewertungen

In welche Praxis soll ich gehen? Ihre Entscheidung fällen Patienten zunehmend anhand von Online-Bewertungen – eine Chance für Ärzte, so eine neue Studie. mehr »