Ärzte Zeitung, 12.11.2008

Neuer Vorstand beim Verband Freier Berufe

MÜNCHEN (sto). Der Verband Freier Berufe in Bayern (VFB) hat einen neuen Vorstand. Dr. Klaus Ottmann, Vizepräsident der Bayerischen Landesärztekammer, ist zum 1. Vizepräsidenten des VFB gewählt worden. Neuer Präsident ist der Rechtsanwalt Dr. Fritz Kempter. Sein Vorgänger Dr. Wolfgang Heubisch ist nun Bayerischer Wissenschaftsminister.

Ottmann erklärte nach der Wahl, dass er die aktuellen Entwicklungen in der Gesundheitspolitik als problematisch sieht. "Der Gesundheitsfonds bringt nur mehr Bürokratie und finanzielle Nachteile für Bayern."

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (17543)
Organisationen
ÄK Bayern (161)
Personen
Wolfgang Heubisch (29)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »