Ärzte Zeitung, 13.07.2009

Ärzte und Patienten protestieren in Kiel

KIEL (di). Ärzte und Patienten protestieren am Mittwoch, 15. Juli, gemeinsam ab 11 Uhr auf dem Kieler Rathausmarkt gegen einen Abbau der ambulanten Versorgung. Initiiert wurde die Aktion auch von der Patienteninitiative Schulterschluss und dem Kieler Praxisnetz. Sie erwarten mehrere tausend Teilnehmer aus ganz Schleswig-Holstein.

Am Ende der Demonstration sollen Gesundheitsministerin Dr. Gitta Trauernicht viele tausend gelbe Karten übergeben werden, die Patienten in den vergangenen Wochen aus Protest gegen die aktuelle Gesundheitspolitik in den Praxen abgegeben haben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hohes Sterberisiko bei Ausbruch in der Adoleszenz

Wenn sich Typ-1-Diabetes in einem besonders vulnerablen Alter manifestiert, brauchen Betroffene viel Aufmerksamkeit. Sie haben ein hohes Risiko, an Komplikationen zu sterben. mehr »

100 Prozent Zustimmung

Die KBV-Vertreterversammlung präsentiert sich in neuer Einigkeit und richtet die Speere – wieder – nach außen. Klare Kante gegenüber dem Gesetzgeber und den Krankenhäusern. "Wir sind auf Kurs", meldete KBV-Chef Gassen. mehr »

Herz-Kreislauf-Risiko von Anfang an im Blick behalten!

Bei RA-Patienten sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen die wichtigste Todesursache. Die aktuellen Therapiealgorithmen zielen nicht zuletzt darauf ab, die Steroidexposition zu begrenzen. mehr »