Ärzte Zeitung, 20.01.2010

HB übt scharfe Kritik an Verbraucherschützern

NEU-ISENBURG (eb). Der Hartmannbund hat scharfe Kritik an den Äußerungen des Gesundheitsexperten des Bundesverbandes der Verbraucherzentralen, Dr. Stefan Etgeton, geübt.

Der Verbraucherschützer hatte die hohe Zahl der Arztbesuche (wir berichteten) auf ein "zu häufiges Einbestellen der Patienten" durch die behandelnden Ärzte zurückgeführt. "Plumpe Polemik trägt nicht zur Lösung des Problems bei", kritisierte HB-Chef Dr. Kuno Winn. Der Vorwurf sei aus Sicht der Ärzte unter den derzeitigen Bedingungen betriebswirtschaftlich blanker Unsinn, so Winn.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen von Tag 1 und 2 des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

"Digitalisierung lässt sich nicht klein hoffen"

Die Digitalisierung lässt sich nicht aufhalten, die Ärzte sollten sich daher aktiv daran beteiligen, appellierte der Blogger Sascha Lobo auf dem Ärztetag. mehr »