Ärzte Zeitung, 17.05.2011

Vonau führt Thüringer Hausärzteverband

ERFURT (rbü). Wechsel an der Spitze des Thüringer Hausärzteverbands: Die bislang zweite Vorsitzende Silke Vonau ist an die Spitze des Thüringer Landesverbands gerückt. Ihr Stellvertreter als zweiter Vorsitzender ist der Kranichfelder Ulf Zitterbart.

Beide wurden eigenen Angaben zufolge einstimmig gewählt. De facto hat sich an der Verbandsspitze damit jedoch wenig geändert: Vonau leitete bereits seit einem Jahr kommissarisch die Geschäfte, nachdem Vorgängerin Kristina Vogel im April 2010 das Amt aus persönlichen Gründen vorzeitig abgegeben hatte.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (17336)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Pneumonien unter Benzodiazepinen

Benzodiazepine sind bei Patienten, die an Morbus Alzheimer leiden, mit einer Häufung von Lungenentzündungen assoziiert. Für Z-Substanzen gilt das womöglich nicht. mehr »

Psychotherapie bei Borderline nur mäßig erfolgreich

Spezifische Psychotherapien sind bei Borderline-Patienten unterm Strich zwar wirksamer als unspezifische Behandlungen: Allerdings fällt die Bilanz in kontrollierten Studien eher mager aus. mehr »

KBV legt acht Punkte für eine Reformagenda vor

Rechtzeitig vor dem Bundestagswahlkampf und dem Start in eine neue Legislaturperiode hat die KBV ein Programm für eine moderne Gesundheitsversorgung vorgelegt. Was steht drin? mehr »