Ärzte Zeitung, 17.07.2012

DGIM wächst auf 22.000 Mitglieder

WIESBADEN (fst). Die Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM) hat kürzlich das 22.000. Mitglied begrüßt.

Die Mitgliederzahl habe sich in den vergangenen acht Jahren fast verdoppelt, heißt es. Die DGIM sei die "größte medizinisch-wissenschaftliche Fachgesellschaft in Deutschland".

Die Fachgesellschaft verweist dazu auf ihr Leistungsangebot. So könnten Mitglieder etwa an den Kursen der DGIM e.Akademie, einer elektronischen, CME-zertifizierten Weiterbildungsplattform, kostenlos teilnehmen.

Nachwuchsprobleme hat die DGIM nach eigenen Angaben nicht. Fast die Hälfte der Mitglieder seien Assistenzärzte.

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (17360)
Innere Medizin (34717)
Organisationen
DGIM (639)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »