Ärzte Zeitung, 21.01.2013

Fachärzte

GFB startet mit neuer Verbandsspitze

BERLIN. Die Gemeinschaft Fachärztlicher Berufsverbände (GFB) hat sich in Berlin neu konstituiert.

Einstimmig wurden Professor Dr. Hans-Peter Bruch (Chirurgenverband) zum Präsidenten und Dr. Wolfgang Wesiack (Berufsverband Deutscher Internisten) zum Vizepräsidenten gewählt.

Sie werteten das Votum als Geschlossenheit. Die GFB will auch in Zukunft alle Fachärzte in Klinik und Praxis vertreten - sowohl national wie auch auf der Ebene der Europäischen Gemeinschaft.

Die Verbände, die in der GFB organisiert sind, repräsentieren mehr als 100.000 Fachärzte. Der Hartmannbund und der Verband der Leitenden Krankenhausärzte haben sich als assoziierte Mitglieder abgeschlossen. (HL)

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (17541)
Organisationen
Hartmannbund (717)
Personen
Wolfgang Wesiack (234)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Epidemiologische Kaffeesatzleserei?

Verursacht oder verhindert der Konsum von Kaffee Krankheiten? Die Klärung solcher Fragen zur Ernährung ist methodisch ein richtiges Problem. mehr »

Trotz Budgetierung gute Chancen auf Mehrumsatz

Seit vier Jahren steht das hausärztliche Gespräch als eigene Leistung im EBM (03230) . Immer wieder ist daran herumgeschraubt worden. mehr »

Erstmals bekommt ein Kind zwei Hände verpflanzt

Ein achtjähriger Junge mit einer tragischen Krankheitsgeschichte bekommt zwei neue Hände. Die Op ist ein voller Erfolg: Anderthalb Jahre später kann er schreiben, essen und sich selbstständig anziehen. mehr »