Ärzte Zeitung, 18.09.2014

Vor der KBV-VV

50 Verbände stemmen sich gegen KV-Spaltung

BERLIN. 50 fachärztliche und psychotherapeutische Berufsverbände haben an den Gesetzgeber appelliert, die Einheit der Vertragsärzte und Psychotherapeuten im KV-System zu erhalten.

Heute Nachmittag tagt dazu die KBV-Vertreterversammlung.

Das Verhältnis zwischen demokratischer Repräsentanz von Haus- und Fachärzten sowie Psychotherapeuten müsse ausgeglichen sein und vor Dominanz einer einzelnen Gruppierung geschützt sein, heißt es in einer Resolution der Verbände. (HL)

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (17107)
Organisationen
KBV (6438)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »