Ärzte Zeitung, 18.09.2014

Vor der KBV-VV

50 Verbände stemmen sich gegen KV-Spaltung

BERLIN. 50 fachärztliche und psychotherapeutische Berufsverbände haben an den Gesetzgeber appelliert, die Einheit der Vertragsärzte und Psychotherapeuten im KV-System zu erhalten.

Heute Nachmittag tagt dazu die KBV-Vertreterversammlung.

Das Verhältnis zwischen demokratischer Repräsentanz von Haus- und Fachärzten sowie Psychotherapeuten müsse ausgeglichen sein und vor Dominanz einer einzelnen Gruppierung geschützt sein, heißt es in einer Resolution der Verbände. (HL)

Topics
Schlagworte
Berufspolitik (17346)
Organisationen
KBV (6528)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Alle wichtigen Videos vom Ärztetag

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen des Ärztetags in kurzen Videos zusammen. mehr »

Importierte Infektionen führen leicht zu Diagnosefehlern

Wann muss ein Arzt für eine Fehldiagnose gerade stehen? In einem aktuellen Fall entschied das Oberlandesgericht Frankfurt gegen einen Arzt. mehr »