Ihre Meinung ist gefragt: Machen Sie bei unserer Online-Umfrage mit!

Ärzte Zeitung App, 18.11.2014

CDU

Spahn steht Fachausschuss Gesundheit vor

BERLIN. Jens Spahn (CDU), gesundheitspolitischer Sprecher der Unionsfraktion im Bundestag, ist zum Vorsitzenden des Bundesfachausschusses Gesundheit und Pflege seiner Partei gewählt worden.

In dem rund 40-köpfigen Gremium sitzen Vertreter von Landesverbänden und Vereinigungen der CDU.

Fragen der Sicherstellung der medizinischen und pflegerischen Versorgung bildeten einen Schwerpunkt in der Arbeit der Kommission, hieß es.

Der Landesvorsitzende der CDU in Nordrhein-Westfalen, Armin Laschet, lobte Spahn als "ausgewiesenen Experten auf diesem zentralen Politikfeld".

Spahn selbst betonte die Chancen von E-Health-Anwenungen, um Versorgungsstrukturen bedarfsgerecht weiterzuentwickeln. (fst)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »